Zum Inhalt springen

Luminar von Skylum – Unsere Empfehlung?

Luminar von Skylum - Unsere Empfehlung?
Luminar von Skylum - Unsere Empfehlung? 1

Luminar und dessen Entwicklungsstudio Skylum bekommt aktuell viel Häme im Netz ab, wird regelrecht zerrissen. Zur Recht?

Die User machen sich lustig darüber, dass Skylum zuletzt im Jahresrhythmus neue Fotobearbeitungsprogramme veröffentlicht hat. Generell sind die Hater der Meinung, dass nur Geldgier hinter diesen Updatewahn stecken könne. Stimmt das bei einem Kaufpreis (!) von unter 100 EUR?

Und wie ist meine Empfehlung für Dich in Sachen Fotobearbeitungsprogramm?

Lass uns vorher kurz in die Geschichte von Skylum Luminar eintauchen.

Seit 2016 ist Luminar am Markt und tatsächlich kamen im Jahresrhythmus Programmupdates, mit Namenserweiterungen (zb Neptun), per schlichte Zahlen oder Jahreszahlen. Das verwirrt etwas, leider.

Anfänglich nur für den Mac programmiert gab es mit Luminar 2018 die Bildbearbeitungssoftware auch für Windowsnutzer. Eine Bildbearbeitung für den Desktop, ähnlich easy zu bedienen wie wir alle es schon längst am Smartphone gewöhnt waren. Bei uns im Büro war helle Begeisterung. Und der Workflow wurde ziemlich schnell auf einen Mischmasch zwischen Photoshop und Luminar umgestellt.

In den Folgejahren erschienen, im Jahresrhythmus, Luminar 3 und 4 sowie Luminar AI. Luminar AI soll zu meiner Überraschung laut Wikipedia nur noch unter  Windows 10 lauffähig. Konnte ich gar nicht glauben … und siehe da. Auch auf Wiki stimmt wohl nicht alles. Luminar AI kann auch auf Macs genutzt werden.

Ein Wermutstropfen.

Ein nicht so schöner Punkt: die Verschlagwortung ist mit AI nicht mehr möglich. Luminar AI unterscheidet sich in vielen Punkten von Luminar 4, wird seitens Skylum auch als eigenständiges Programm gesehen und nicht als Weiterentwicklung der 4.

Ein Punkt, wenn auch mit Wehmut verbunden, jedoch für Skylum. Mit der Technik Schritt halten, heißt auch neue Konzepte umzusetzen. Wir haben hier genug Programme im Workflow, denen mal ein Abwerfen von altem Ballast und neue Strukturen mehr als gut tun würden.

Positiv für den Workflow, mindestens ab Luminar 3 ist es auch als Plugin für Photoshop und Lightroom nutzbar.

Ob wir jedes Update mitgemacht haben?

Natürlich (!) sind wir am Ball geblieben und haben quasi jedes Jahresupdate mitgemacht. Ergänzt mit den zusätzlichen Angeboten von Skylum wie Aurora HDR. Auch ein feines Progrämmchen.

Den Erscheinungsrhythmus der neuen Programme fand und finde ich zeitgemäß. Wir reden hier erstens nicht über ein Programm, das irre viel Geld kostet, und zweitens geht die Entwicklung da draußen auch nicht spurlos an der Bildbearbeitung vorbei. Wenn ich die Schnittprogrämmchen auf meinem Smartphone nutze, dann möchte ich am Desktop bitte nicht wie im Mittelalter arbeiten müssen. Und (fast) jedes Grafiktool hat heutzutage auch schon eine Bildbearbeitung mit an Bord, siehe zum Beispiel Canva.

Wer zu spät kommt...

Also, muss Skylum am Ball bleiben. Andere Programme machen das übrigens nicht anders, sondern haben zum Großteil mittlerweile auf ein ABO-Modell umgestellt. Leider. Mich begleitet bei den ABO-Sachen immer wieder die Frage um, was wohl passiert, wenn ich das Abo beende …

Dieses Problem habe ich bei Skylum nicht. Ein weiterer Punk für Skylum.

Warum bekommt Skylum so viel Häme ab?

Zerrissen wird Skylum, neben der vermeintlichen Geldgier, auf Grund seines neuesten Programms Luminar Neo. Hier kommt die Firma mit der Entwicklung nicht hinterher. Leider.

Angekündigt, wie üblich, für das IV. Quartal, sind wir heute im Folgejahr fast schon im II. Quartal und das Programm … sagen wir, es tut sich schwer. Skylum hatte bei diesem Programm (wieder mal) einen völlig neuen Programmaufbau entwickelt. Und ist wohl auf vielerlei Hürden gestoßen, personell und technisch. Leider …

Was meint Wikipedia zu Luminar?

Laut Wikipedia gab/gibt es Kritik zu der Arbeitsgeschwindigkeit von Luminar auch auf leistungsstarken Rechnern. Zu Recht? Ich mag und kann das nicht bestätigen. Und habe auch bisher keine entsprechende Rückmeldung von Bekannten erhalten, denen ich Luminar empfohlen habe. Ganz im Gegenteil.

Ist das nun Grund genug für den Verriss von Skylum?

Meiner Meinung nach … ganz klar NEIN!

Meine Empfehlung für ein Bildbearbeitungsprogramm

Wir arbeiten hier weiter mit Luminar und drücken Skylum für die Zukunft beide Daumen. Natürlich auch für Luminar NEO. Das haben wir wie üblich im Vorverkauf zu einem günstigeren Preis erhalten … und drücken auch uns hier die Daumen, dass das neue Verarbeitungskonzept seitens Skylum noch erfolgreich zu Ende programmiert wird.

Derzeit wird hier im Büro Luminar AI genutzt und genau das kann ich Dir wärmstens empfehlen! Überzeuge Dich selbst!

Übrigens …

Skylum wurde in der Ukraine gegründet. Der Firmensitz ist heute in den USA, das zentrale Entwicklungszentrum befindet sich nach Aussagen der Firma bis heute in Kiew.

Ein Gedanke zu „Luminar von Skylum – Unsere Empfehlung?“

  1. Avatar für Katja | hin-fahren.de
    Katja | hin-fahren.de

    Ich kann mit dem neuen Programm jetzt endlich Staubflecken entfernen. Da hatte sich nämlich bei meiner letzten Tour was eingeschlichen.
    LG Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.